This image for Image Layouts addon

Cassiopeia RPZ


Secret - Fürst Heinrich -Rohdiamant


Ein Pedigree bestehend aus  Spitzendressur-vererbern, die seit Jahren die Dressurplätze der Welt dominieren.  

Secret
2020: Bundeschampion der sechsjährigen Dressurpferde in Warendorf. Die Galoppade ließ „überhaupt keine Wünsche mehr offen“ und wurde durch die enorme Bergauftendenz mit viel Untersprung und „wunderbarer Mechanik“ mit der Höchstnote von 10,0 bewertet. „Zweifellos ein ganz, ganz, ganz, ganz, ganz tolles Dressurpferd“, bescheinigten ihm die Richter.

Fürst Heinrich, 2001 Siegerhengst, 2002 Oldenburger Hauptprämiensieger und 2003 Dressurpferde-Weltmeister (5j.), brachte über 50 gekörte Hengste, darunter unser Kör- und Hauptprämiensieger, Bundeschampion und Hauptvererber Fürstenball oder den Hauptprämiensieger Fürst Romancier.


Secret

This image for Image Layouts addon

Rohdiamant,
hat sich unter den weltbesten Rittigkeitsvererbern fest etabliert. Seine eigene Karriere war gespickt mit Höhepunkten: Körsieger, zweifacher Bundeschampion, Hauptprämiensieger und Grand Prix-Gewinner unter Lisa M. Wilcox/USA. Züchterisch stellte er über 50 gekörte Söhne und rund 90 Staatsprämienstuten.

Videos aus dem Pedigree

Der Vater Secret führt väterlicherseits das Blut des Triple-Weltmeisters Sezuan. Er war dreijährig HLP-Sieger und Vize-Bundeschampion, fünfjährig Vize-Weltmeister und sechsjährig Dressurpferdebundeschampion. Aus seinen ersten beiden Jahrgängen konnte er allein in Deutschland 24 gekörte Söhne, diverse Preisspitzen und Bundeschampions stellen.
Fürst Heinrich war Hauptprämiensieger anlässlich der Oldenburger Körung 2002 und gefeierter Weltmeister der fünfjährigen Dressurpferde 2003 in Verden. Er entwickelte sich binnen kürzester Zeit zum Hauptvererber und hinterließ 53 gekörte Söhne sowie 73 in S-Dressuren erfolgreiche Nachkommen.
Rohdiamant hat sich unter den weltbesten Rittigkeitsvererbern fest etabliert. 2010 firmierte er im WBFSH-Ranking an dritter Stelle und damit sogar noch deutlich vor seinem Vater Rubinstein. Seine eigene Karriere war gespickt mit Höhepunkten: Körsieger, zweifacher Bundeschampion, Hauptprämiensieger und Grand Prix-Gewinner unter Lisa M. Wilcox/USA.
513271
Heute: 25
Diese Woche: 250
Dieser Monat: 150
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.