This image for Image Layouts addon

RPZ Frangelico


For Romance-Desperados-Rohdiamant

geb.2020
Wallach,  braun, 170cm

Dressuryoungster für höhere Aufgaben

 For Romance I OLD mittlerweile bis Grand Prix erfolgreich  Zweifacher Siegerhengst und Burg-Pokal-Finalist nun auch als VTV Dressurhengst des Jahres ausgezeichnet.
For Romance I OLD gilt bereits jetzt als Stempelhengst, indem er seine herausragende Typschönheit, seine Bewegungseleganz und seinen unbedingten Leistungswillen wirklich durchschlagend vererbt.
Über 30 gekörte und dabei meist prämierte Söhne, mehr als 80 Prämienstuten und zahlreiche Championatssieger stehen für den zweifachen Siegerhengst und Burg-Pokal-Finalisten For Romance I OLD zu Buche, der mittlerweile bis Grand Prix gefördert wurde.
Image
Muttervater Desperados FRH war 2016 die unangefochtene Nummer 1 aller Dressurpferde weltweit und wurde als „Hannoveraner Hengst des Jahres“ ausgezeichnet. Ein Dressurhengst von globaler Begehrlichkeit, sportlich eines der erfolgreichsten Dressurpferde aller Zeiten. Seine Eigenleistung ist beeindruckend und auch züchterisch reihte Desperados FRH Höhepunkt an Höhepunkt. Bisher wurden 35 Söhne gekört

Ur-Großvater Rohdimant machte eine Hengstkarriere aus dem Bilderbuch: Körsieger, zweifacher Bundeschampion, Hauptprämiensieger und Grand Prix-Gewinner unter Lisa M. Wilcox/USA. 
Mehr als 100 seiner Nachkommen sind  im S-Dressurviereck erfolgreich. 
Image

Videos aus dem Pedigree

For Romance I OLD verbuchte unter Therese Nilshagen viele Platzierungen in Grand Prix-Dressuren. 2019 war er Siegerhengst, Hauptprämiensieger, Bundeschampionats-Qualifikant und Burg-Pokal-Finalist und dafür als VTV Dressurhengst des Jahres geehrt worden.
2016: Nummer 1 der WBFSH-Weltrangliste Dressur Olympische Spiele Rio de Janeiro - Mannschafts-Gold und Einzel-Bronzemedaille; Silber- und Bronzemedaille Deutsche Meisterschaft in Balve; Grand-Prix-Spécial- und Nationenpreissieger CHIO Aachen; Grand-Prix-Sieger in Dortmund, Hagen und Balve; Hannoveraner Hengst des Jahres
Rohdiamant hat sich unter den weltbesten Rittigkeitsvererbern fest etabliert. 2010 firmierte er im WBFSH-Ranking an dritter Stelle und damit sogar noch deutlich vor seinem Vater Rubinstein. Seine eigene Karriere war gespickt mit Höhepunkten: Körsieger, zweifacher Bundeschampion, Hauptprämiensieger und Grand Prix-Gewinner unter Lisa M. Wilcox/USA.
513271
Heute: 25
Diese Woche: 250
Dieser Monat: 150
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.