Wälzen Whyona.JPGRPZ Fantastico.jpgGlorreichesieben (60).JPGslidehead6.jpgslideheadfrh1.jpgDiva mit Divi.JPGAbendstimmung.jpgCinzano+Simona.JPGJunghengste.jpgDelgado+Chanel.JPGRapphengste1013a.JPGCharisma+Dejaneiro.JPGFuchshengste1013b.JPGEtoile.JPGFohlenhead2.JPGHerde stehend1.jpgFohlen 2017.JPGslidehead2.jpgDeluxe+Fantastico.JPGDiva+Cinzano2.jpgRapphengste1013b.JPGFuchshengste1013a.JPGHerde auf Weide2.jpgDelgado slidehead2.JPGFohlen auf Weide.jpgslidehead5.jpgStutenaufzucht2015.JPGSpringcollage.JPGRPZ Frankenhof.JPGChanelHerbst.JPGSlidehead3.jpgSlidehead4.jpgFohlenhead.JPG

 

 

Tolles Hengstfohlen bester Dressurabstammung, das Schick und Elastizität mitbringt. Aus dem Mutterstamm bereits sehr erfolgreiche Dressurpferde bis Intermediaire.

Vater Belissimo M NRW legte von Beginn an eine sportliche Traumkarriere par excellance hin: Auktionsspitzenpferd, Rekord-Hengstprüfungssieger, Bundeschampion, Finalist bei der Weltmeisterschaft der Dressurpferde. 2011 startete Belissmo nach längerer Sportpause direkt auf S-Niveau und kam unter Hayley Beresford, Australien, zu Siegen und mehreren Platzierungen im . Er absolvierte die Olympiaqualifikation für London 2012 als bestes Pferd im australischen Team.
 
Als Reitpferdemacher ist Belissimo M absolut eine Klasse für sich: Bisher neun Hengstleistungsprüfungssieger und vier Vize-Leistungsprüfungssieger unter bisher über 50 gekörten Hengsten sind wohl Weltrekord! 85 Staatsprämienstuten, darunter Siegerstuten in Hannover, Bayern und Westfalen sowie 2012 die rheinische Siegerstute, zeugen von seiner Vererbungssicherheit. Dazu kommen fünf Bundeschampions und mit Blickpunkt ein zweifacher Bronzemedaillengewinner der Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Verden.

Muttervater Fürst Heinrich hat sich innerhalb weniger Jahre zum absoluten Starvererber mit fast 50 gekörten Hengsten und über 100 Staatsprämienstuten entwickelt. Er war Siegerhengst 2001 im 30-Tage-Test, Siegerhengst der vierjährigen Hauptprämienhengste anlässlich der Oldenburger Körung 2002 und gefeierter Weltmeister der fünfjährigen Dressurpferde 2003 in Verden.
Edelstes Dressurblut kommt auch von der Großmutterseite über Rohdiamant, der sich unter den weltbesten Rittigkeitsvererbern fest etabliert hat. 2010 firmierte er im WBFSH-Ranking an dritter Stelle und damit sogar noch deutlich vor seinem Vater Rubinstein. Seine eigene Karriere war gespickt mit Höhepunkten: Körsieger, zweifacher Bundeschampion, Hauptprämiensieger und Grand Prix-Gewinner unter Lisa M. Wilcox/USA.